Schädlingsbekämpfung für Ameisen

Schädlingsbekämpfung Ameisen

Ameisen werden im Allgemeinen nicht sofort als Schädlinge identifiziert und so behandelt. Allerdings gibt es bei einem übermäßigen Befall von Ameisen eine Reihe von Risiken, die Sie beachten sollten.

Hygiene – und Gesundheitsschäden:

Insbesondere von der Pharaoameise gehen in Deutschland verschiedene Risiken aus. Sie überträgt eine Vielzahl von Krankheitskeimen auf den Menschen aber auch auf Lebensmittel. Bei einem übermäßigen Befall der Pharaoameise raten wir schnellstmöglich zu einer professionellen Schädlingsbekämpfung.

Pflanzenschäden:

Zu Ernährungszwecken züchten Ameisen viele Blattläuse. Dementsprechend vermehren sich die Pflanzenschädlinge sehr schnell und werden sogar von den Ameisen beschützt. Die Folge ist häufig ein übermäßiger Befall von Blattläusen, welche ihre Pflanzen angreifen und somit stark beschädigen können.

Vorratsschäden:

In Küchen und Vorratsräumen kann es vermehrt zu Verunreinigung von Lebensmitteln kommen. Durch die Verunreinigung werden die Lebensmittel schnell schlecht und können nicht mehr ohne Risiko konsumiert werden. Ameisen bevorzugen Lebensmittel mit hohem Zucker – und Eiweißanteil. Sollten sich solche Vorfälle mehren raten wir zeitnah zu einer professionellen Bekämpfung der Ameisen.

Kammerjäger für Ameisen

Kammerjäger Ameisen

Ameisen sind nicht leicht zu bekämpfen. Dementsprechend reichen häufig Hausmittel und günstige Produkte aus dem Baumarkt leider nicht aus. Ameisen passen sich schnell an und erkennen die potentiellen Gefahrenquellen.  Unter folgenden Umständen raten wir ausdrücklich zu der Beauftragung eines kompetenten Kammerjägers und auf günstige Alternativen zu verzichten:

  • Sollte sich das Nest der Ameisen im Haus bzw. in der Wohnung befinden ist die Beauftragung eines Fachbetriebs unumgänglich
  • Bei holzzerstörenden Ameisen oder bei Pharaoameisen
  • Sollte es sich um einen zunehmend starken Befall handeln

Tipps bei Ameisenbefall

Selbstredend raten wir Ihnen zu einer Beauftragung eines professionellen Kammerjägers und freuen uns über einen Anruf. Dennoch wollen wir Ihnen im Vorfeld bereits ein paar nützliche Hinweise geben.

  • Verzichten Sie auf Sprays aus dem Baumarkt. Diese helfen nur genau an der Stelle, wo Sie eingesetzt werden und töten dementsprechend nicht die Königin. Der Befall wird also kontinuierlich weiterwachsen. Dies kann bei verschiedenen Arten von Ameisen schlimme Folgen wie verschiedene materielle Schäden haben.
  • Halten Sie Nahrungsmittel und Vorratsräume für Ameisen unzugänglich
  • Säubern sie regelmäßig die Futterschalen ihrer Haustiere um das Anlocken von Ameisen zu verhindern
  • Verfolgen Sie die sogenannte Ameisenstraße um Nest und Ziel der Ameisen zu identifizieren
  • Sollten Sie Steinplatten im Garten oder Hof haben nutzen Sie Kies und keinen Sand
  • Nutzen Sie ausschließlich verschlossene Mülleimer
  • Backpulver an sensiblen Stellen des Befalls verstreuen. Hiermit dämmen Sie den Befall jedoch lediglich ein

Schlussendlich ist festzuhalten, dass Ameisen als Schädlingsproblem nicht einfach zu bekämpfen sind.  Wir raten Ihnen einen professionellen Fachmann zu beauftragen und freuen uns auf ihren Anruf.